Veranstaltungstermine

Lenin, Trotzki und der Marxismus der Oktoberrevolution

»Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern.«

200 Jahre nach seiner Geburt bleibt Marx‘ Werk von größter Bedeutung. Der Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus hat nachgewiesen, dass der Kapitalismus zwangsläufig zu sozialer Ungleichheit und Krieg führt, aber zugleich auch die Möglichkeit der Revolution hervorbringt. Vor 100 Jahren wurde der Marxismus in der Oktoberrevolution bestätigt. Gestützt auf ein Verständnis der geschichtlichen Entwicklung führten Lenin und Trotzki die Arbeiterklasse an die Macht.

Der amerikanische Trotzkist David North wird das neue Buch »Warum die Russische Revolution studieren?« vorstellen und der Frage nachgehen, weshalb der Marxismus der Oktoberrevolution gerade heute hoch aktuell ist. Dabei wird er sich insbesondere mit den verschiedenen Schulen des Antimarxismus auseinandersetzen, die nach 1968 die Universitäten dominierten und nun immer offener reaktionäre Formen annehmen.

David North ist der Vorsitzende der Socialist Equality Party in den USA und Chefredakteur der World Socialist Web Site. Viele seiner Bücher sind auch auf deutsch erschienen, so etwa »Die Russische Revolution und das unvollendete 20. Jahrhundert«, »Verteidigung Leo Trotzkis« und »Die Frankfurter Schule, die Postmoderne und die Politik der Pseudolinken«.

Leipzig

Freitag, 16.03.2018, 18:00 Uhr
Universität Leipzig (Hörsaal 3)
Universitätsstraße 1
04109 Leipzig
Facebook-Event

Das Buch wird auch auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt:

Freitag, 16.03.2018, 14:00–14:30 Uhr
Forum Sachbuch
Halle 5, Stand C200
Facebook

Der Mehring Verlag ist auf der Leipziger Buchmesse mit einem eigenen Stand vertreten: Halle 5, Stand K303.


Stoppt die Große Koalition! Für Neuwahlen und ein sozialistisches Programm!

Eine dritte Auflage der Großen Koalition wäre die rechteste Regierung seit dem Ende des Nazi-Regimes. Union und SPD wollen Europa in Zusammenarbeit mit dem französischen Präsidenten Macron in eine militärische Großmacht verwandeln, die die Profitinteressen des Kapitals auf der ganzen Welt gewaltsam verfolgt. Die Milliarden dafür sollen durch die Zerschlagung der sozialen Rechte der Arbeiter aufgebracht werden. Selbst über die atomare Aufrüstung Deutschlands wird wieder diskutiert.

Dieses Programm stößt in der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung auf Ablehnung. Die enorme Streikbereitschaft in der Metallindustrie hat gezeigt, dass Arbeiter nicht bereit sind, die ständigen Lohnsenkungen und Sozialkürzungen hinzunehmen, während sich Aktionäre und Manager pervers bereichern. Es kommt jetzt darauf an, diese Wut zum Ausgangspunkt einer europäischen Bewegung gegen Krieg und Sozialkürzungen zu machen.

Die Sozialistische Gleichheitspartei und die IYSSE fordern Neuwahlen, um der rechten Verschwörung ein sozialistisches Programm entgegenzusetzen, das die Bedürfnisse der Menschen vor die Profitinteressen stellt. Die Banken und Konzerne müssen enteignet und unter die demokratische Kontrolle der Arbeiter gestellt werden. Über diese Perspektive wollen wir auf der SGP-Veranstaltungsreihe mit allen Interessierten diskutieren.

Berlin

Sonntag, 04.03.2018, 15:00 Uhr
ABACUS Tierpark Hotel
Franz-Mett-Straße 3-9
10319 Berlin
Facebook-Event


Für ein internationales Bündnis gegen Internetzensur!

Wir empfehlen allen Interessierten das Webinar Organizing Resistance to Internet Censorship der World Socialist Web Site mit David North und Chris Hedges, das am 16. Januar stattfand und online verfügbar ist.

Die IYSSE unterstützen den Aufruf der WSWS zum Aufbau eines internationalen Bündnisses aller sozialistischen, progressiven und Antikriegs-Websites gegen die Zensur und Kontrolle des Internets durch Regierungen und Konzerne. Die Verteidigung der Meinungsfreiheit und anderer demokratischer Rechte erfordert eine sozialistische Perspektive. Die großen Technologiekonzerne müssen enteignet und das Internet unter demokratische und internationale Kontrolle gestellt werden.

Werde Mitglied der IYSSE!

captcha

Abonniere den SGP/IYSSE-Newsletter!

* Pflichtfeld