News

Die Verteidigung der historischen Wahrheit und der Kampf gegen die AfD

Zehntausende demonstrieren heute in Köln gegen den Parteitag der AfD, weil sie ihren widerwärtigen Nationalismus und Rassismus ablehnen. Der geistige Schmutz, die menschenverachtenden Parolen, der bornierte Nationalismus, die zu den schlimmsten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit geführt haben, dürfen in Deutschland nie wieder eine Chance bekommen! Die Alpträume der Vergangenheit dürfen sich nicht wiederholen!  Mehr lesen »

Wissenschaft und Sozialismus: Internationaler March for Science – die politischen Fragen

Mehrere hunderttausend Wissenschaftler, Forscher und Akademiker sowie Studierende und Arbeiter beteiligen sich am heutigen Samstag am internationalen March for Science. Die Demonstrationen finden vor allem deshalb Unterstützung, weil sie als Protest gegen die Angriffe der Trump-Regierung auf wissenschaftliche Erkenntnis und Forschung verstanden werden.  Mehr lesen »

Tsar to Lenin – Filmvorführung und Vortrag in Leipzig

Basierend auf Archivmaterial, das über mehr als zehn Jahre von Herman Axelbank (1900-1979) gesammelt wurde, dokumentiert Tsar to Lenin eine revolutionäre Bewegung, die Millionen Menschen in ihren Bann zog, die "die Welt erschütterte" und den Lauf der Geschichte veränderte. Filmvorführung am Freitag, 24. März 2017 um 18:00 Uhr an der Universität Leipzig  Mehr lesen »

1917-2017 Hundert Jahre Russische Revolution: Internationale Online-Vortragsreihe

Aus Anlass des einhundertsten Jahrestags der Russischen Revolution lädt das Internationale Komitee der Vierten Internationale zu einer internationalen Vortragsreihe ein, in der es um die Grundlagen, Perspektiven und Folgen der epochalen Ereignisse von 1917 geht. Die erste Serie dieser Online-Veranstaltungen beginnt am 11. März und läuft zweiwöchentlich bis zum 6. Mai. Die zweite Serie beginnt im September. Die Vorträge werden auf Englisch gehalten und live auf YouTube übertragen.  Mehr lesen »

Der Sozialismus zum 100. Jahrestag der russischen Revolution: 1917–2017

Ein Gespenst geht um in der Welt des Kapitalismus: das Gespenst der russischen Revolution. Vor genau einhundert Jahren kam es in Russland zu den Ereignissen von welthistorischer Bedeutung, die mit der Februarrevolution begannen und im Oktober 1917 ihren Höhepunkt erreichten: In „zehn Tagen, die die Welt erschütterten“ wurde die kapitalistische Provisorische Regierung gestürzt, und die Partei der Bolschewiki eroberte unter der Führung von Wladimir Lenin und Leo Trotzki die politische Macht.  Mehr lesen »

Film „Tsar to Lenin“ erstmals mit deutschen Untertiteln

Basierend auf Archivmaterial, das über mehr als zehn Jahre von Herman Axelbank (1900-1979) gesammelt wurde, dokumentiert "Tsar to Lenin" eine revolutionäre Bewegung, die Millionen Menschen in ihren Bann zog, die „die Welt erschütterte“ und den Lauf der Geschichte veränderte.  Mehr lesen »

Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg: SEP und IYSSE berufen Antikriegskonferenz in den USA ein

Die SEP und IYSSE in den USA laden zur Konferenz „Sozialismus versus Kapitalismus und Krieg“ am 5. November in Detroit ein. Ziel ist es, Arbeiter und Jugendliche im ganzen Land und international gegen die Kriegspolitik des amerikanischen und des internationalen Imperialismus zu mobilisieren, die in einen dritten Weltkrieg zu eskalieren droht.  Mehr lesen »

Uni Frankfurt: NS-Forschung für Lehramtsstudierende unerwünscht

Geht es nach der Goethe-Universität in Frankfurt, so sollen sich angehende Lehrerinnen und Lehrer künftig im Studium nicht mehr mit dem Nationalsozialismus befassen. Nicht anders können die jüngsten Angriffe des Fachbereichs 04 Erziehungswissenschaften auf die Forschungsstelle NS-Pädagogik verstanden werden.  Mehr lesen »

IYSSE protestiert gegen Zensur an der Humboldt-Universität

Die International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) haben an der Berliner Humboldt Universität eine Veranstaltung mit dem Titel „Warum wollen die deutschen Eliten wieder Krieg?“ angemeldet. Die Universitätsleitung versucht eine öffentliche Debatte über dieses Thema zu verhindern und die Kritik an Mitgliedern des Lehrkörpers, die eine zentrale Rolle in der Kriegsoffensive spielen, zu unterdrücken.  Mehr lesen »

Universitäten droht Spardiktat

Den Hochschulen in Deutschland stehen drastische Kürzungsmaßnahmen bevor. An mehreren Universitäten, hauptsächlich in den neuen Bundesländern, sollen Millionen eingespart werden.   Mehr lesen »

Der Historiker Alexander Rabinowitch spricht in Berlin

Mitte Oktober wird der bekannte amerikanische Historiker Professor Alexander Rabinowitch eine öffentliche Vorlesung an der Humboldt-Universität in Berlin halten. Bei dieser Gelegenheit wird er die deutsche Ausgabe seines jüngsten Buchs „Die Sowjetmacht - Das erste Jahr“ vorstellen und über die neuesten Ergebnisse seiner Forschungsarbeit in den Petrograder Archiven berichten.  Mehr lesen »

Werde Mitglied der IYSSE!

captcha

Abonniere den SGP/IYSSE-Newsletter!

* Pflichtfeld